Akeli - Support: Chutney - Gentle Folk Blues

Akeli - Supprt: Chutney  

Kofferfabrik
Lange Str. 81
90762 Fürth

Tickets ab 11,00 €

Veranstalter: Kulturverein Kofferfabrik e.V., Lange Str. 81, 90762 Fürth, Deutschland

Anzahl wählen

Einheitskategorie

Normalpreis

je 11,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Das Duo von Akeli ist in Leipzig und der weiteren Umgebung unterwegs - mit zwei Gitarren spielen sie die bluesigen und folkig-melodiösen Songs der Berliner Sängerin und Songwriterin. Musikalisch knüpft AKELI an die Tradition der "Songster" aus den USA der 20-er Jahre an. Eher sanft in der Stimmlage, luftig und leicht, kratzt sie aber auch Rockiges mit rauherem Einschlag. Ergänzt durch die virtuose Mandoline und Dobro von Earl Grey ergibt sich eine lebendige, authentisch musikalische Mischung. Märkische Allgemeine, Auftritt am 7.11. im Schloss Grube, Brandenburg: Mit Gentle-Blues-Folk begeisterte das Duo Akeli am Sonnabend die Gäste im Schloss Grube. Sie schreibt selbst und spielt Klassiker, wovon sich das Publikum überzeugen konnte. Musikalisch knüpft Akeli an die Tradition der Songster aus den USA der 1920er Jahre an. Ihre sanfte Stimmlage klingt luftig und leicht, so dass ihr einige Zuhörer mit geschlossenen Augen lauschten. Die Begleiterin Ricarda Baubkus spielte an dem Abend die Campanula, ein sehr seltenes Instrument. „Das ist unser zweites Konzert in dieser Gehend hier. Neulich spielten wir in Rheinsberg”, sagte Akeli. In ihrem ersten Titel „Tumble”, was aus dem Englischen übersetzt taumeln heißt, ginge es darum, wie man im Frühjahr lostaumelt und jemandem vor die Füße fällt – hoffentlich. „In der Musik sind nicht nur Blues- sondern auch viele Folk-Elemente enthalten”, erklärte Akeli den gespannt zuhörenden Gästen ihr Programm. „Berlin-Mitte” sei ein Beispiel dafür. „Das ist ein Lied über das abgerissene Palast-Hotel in Berlin-Mitte, wo heute der Aquadom steht. Unten war ein „Pizza Hut“ drinnen. Und plötzlich war das Gebäude weg”, erinnerte sie sich.
Chutney _ mischt eine kraftvoll aromatische, gut gewürzte Soul-Reggae-Funk-Melange. Auf einer musikalischen Reise Richtung Süden der USA bis in die Karibik gibt es Süßes und Scharfes: Groovender Soul und relaxter Reggae, erdiger Blues, Funk und Latinfeels. Die Musik von CHUTNEY berührt, geht unter die Haut und macht alle glücklich, die das Ehrliche und Echte mögen. Eigene Stücke und manchmal auch Songs bewegender Künstler wie Marvin Gaye, Sade, Aretha Franklin, Bob Marley, werden im musikalischen Dialog von Stimme und Saxophon, von Gitarre und Rhythmusgruppe neu interpretiert und enthusiastisch auf die Bühne gebracht. Songs im Spannungsfeld zwischen Lebensimprovisation und Kalkül, Latin und Libertin, Soul und Solvenz, zwischen Reggae und Resultanten. Sängerin und Songwriterin Chris Scharrer liebt den Groove - und das spürt man. In den eingängigen Melodielinien, die sie im Dialog mit Wena Müller am Saxophon entwickelt, gewährt sie Einblicke auf die Auswirkungen einer fränkischen Sozialisation auf ihre afro-karibische Seele. "...Die wachsende Beliebtheit der Kapelle ist nicht weiter verwunderlich: Handgemachte Musik zwischen Jazz und Soul steht wieder hoch im Kurs, abzulesen am Erfolg entfernt vergleichbarer Acts wie "Tok Tok Tok" oder "Lyambiko" - Kolleginnen, neben denen sich Scharrer mit ihrer tragfähigen, warmen Stimme nicht zu verstecken

Kofferfabrik

Lange Straße 81, 90762 Fürth, Deutschland   Route planen